BMW Museum München

Case Study RÄDER-VOGEL

RÄDER -VOGEL, Räder - und Rollenfabrik GmbH & Co KG / Hamburg PIM BOOTCAMP CASE STUDY

Unser Bootcamp bedeutet für Sie: Die Druckbetankung Ihres Teams mit Basis-Know-how. Erarbeiten Sie in 2-3 Tagen u.a. Ihre PIM-Roadmap, wertvolle Userstories und erhalten Sie konkrete Handlungsempfeh- lungen für die weitere Ausrichtung Ihrer Produktdatenstrategie. Das PIM-Bootcamp dient als Grundlage für Ihre weitere, zielgerichtete Investitionsplanung.

Die Situation

  • Produktdaten wurden an unterschiedlichen Stellen gepflegt und gespeichert
  • Eine übergreifende Nutzung der Produktdaten in einzelnen Abteilungen war nicht möglich - ein Produkt-Informations-System (PIM-System) war nicht vorhanden; ERP und Datensilos stießen an ihre Grenzen
  • Die Einführung eines Webshops für das B2B-Geschäft stand bevor
  • Der Informationsbedarf der Kunden an hochwertigen Produktdaten stieg dynamisch
  • Die Datenbereitstellung erwies sich als schwierig und aufwändig (z.B. für Handelspartner und für die Produktion von Katalogen und Produktdatenblättern in mehreren Sprachen)
  • Die Produktdaten waren nicht in der notwendigen Qualität und Granularität vorhanden, um den Webshop zu versorgen und die Vertriebs- und Marketingprozesse zu optimieren
  • Das ineffiziente Datenmanagement wirkte sich negativ auf Vertrieb und Customer Journey aus
  • Es bestand Unsicherheit über die Notwendigkeit eines PIM-Systems und der strategischen Bedeutung
  • In der Führungsetage und im Projektteam gab es keinen einheitlichen Kenntnisstand über das Thema Produkt-Informations-Management – eine strategische Ausrichtung fehlte

Der Auftrag

  • Strategische Erstberatung und Rolle sowie Relevanz eines PIM-Systems nahebringen
  • Herausstellen der strategischen Bedeutung von PIM bzw. MDM: Nutzenaspekte sowie Relevanz für Industrie und Multi- bzw. Omnichannel-Retail
  • Transparenz im PIM-Anbietermarkt herstellen und die Funktionalitäten geben
  • Visualisierung und Erläuterung wesentlicher Projektschritte einer PIM-Einführung
  • Überblick über den groben Budgetbedarf geben
  • Einführung in typische Projektmanagement-Methoden: Agil – „Teilagil“ – Wasserfall & Changemanagement
  • Ermittlung von Pain-Points und Erarbeitung von User Stories
  • Etablierung eines Verständnisses der strategischen Ziele und Visionen: wo steht das Unternehmen? Welchen Weg möchte Räder Vogel gehen? Welche Veränderungen werden dadurch hervorgerufen? Durch diese Veränderungen sollen dann Chancen genutzt und Wettbewerbsvorteile gegenüber den Konkurrenten aufgebaut werden
  • Erarbeitung einer Projektvision und eines Projektansatzes für ein optimiertes Produkt- und Stammdatenmanagement für RÄDER-VOGEL

Das Ergebnis

  • Sensibilisierung und Wissensanreicherung des Teams in Bezug auf PIM und PIM-Systeme; Vorbereitung der Organisation auf den Wandel: jeder Mitarbeiter sieht die Chancen die sich – auch für den eigenen Arbeitsplatz – durch ein PIM ergeben
  • Schärfung konkreter Anforderungen an ein PIM-System, ausgehend von der Vision und strategischen Neuausrichtung und auf Grundlage der erarbeiteten Userstories
  • Erarbeitung wesentlicher Funktionsbausteine des benötigten PIM-Systems
  • Ableitung konkreter Handlungsempfehlungen auf Basis der ermittelten Painpoints
  • Darlegung konkreter nächster Schritte, wie z.B. Umsetzung von Quick Wins, Projektplanung
  • Darstellung zukünftiger Ziele, die durch eine Umstrukturierung der Prozesse und Einsatz einer PIM-Lösung angestrebt werden
  • Erarbeitung einer Grundlage für die weitere, zielgerichtete Investitionsplanung
  • Entscheider und Mitarbeiter wurden frühzeitig abgeholt und für das PIM-Projekt gewonnen
  • Die Grundlage für eine Effizienzsteigerung durch eine PIM-Systemeinführung wurde gelegt

Die ursprüngliche Situation bei RÄDER-VOGEL kommt Ihnen bekannt vor?

Lassen Sie uns darüber reden, wie wir gemeinsam Ihre Produktdaten Strategie realisieren.

 

Jetzt Kontakt aufnehmen